Sven Nieder geht der Natur der Vulkaneifel mit all ihren Facetten gerne auf den Grund. Seine Fotografien zeigen den besonderen Augenblick, in welchem Licht und Natur für ihn das tiefe Gefühl widerspiegeln: „Das ist Eifel“. Dr. Tim Becker horcht, wann immer es möglich ist, mit Leidenschaft in die Klangwelt seiner Heimat hinein. Für die Arbeit am Kalender 2020 der Kreissparkasse Vulkaneifel entwickelten beide die Idee, Fotografie und Klangaufnahmen in einem künstlerischen Konzept zusammenzubringen. Nicht in der zeitgleichen Verbindung von Bild und Ton, sondern aus der je eigenen Perspektive des Fotografen und des Musikwissenschaftlers. Hierzu stellten sie sich über ein Jahr hinweg, meist unabhängig voneinander und zu unterschiedlichen Zeiten, in die Flüsse und Bäche der Vulkaneifel, blickten und horchten. Mit dem Auge und Ohr dicht über der fließenden, gurgelnden und strudelnden Wasseroberfläche.

In diesem Podcast hören Sie die Klangaufnahmen aus den Eifeler Flüssen.

Ansinnen des Podcasts ist es, mit einem einfachen Versuchsaufbau an bestimmten Orten fließendem Wasser und den mannigfaltigen Geräuschen der Umgebung für 3 Minuten nachzulauschen. Ein einfaches digitales Aufnahmegerät mit Windschutz, auf einem kleinen Stativ montiert, steht der Klangquelle gegenüber oder lauscht im vorgefundenen Klangraum mehreren akustischen Ereignissen. Dabei wird der jeweilige Klang nicht für ein inszeniertes Hören im Konzertsaal oder auf einer High-End-Hifi-Anlage aufgezeichnet und weiterverarbeitet, sondern möglichst so aufgefangen, wie wir unsere Ohren an diese Orte mitbringen und dort spontan mit dem bewusstem Hin-Hören beginnen. Ein lauschendes Eintauchen in einen Ort, an welchem aus ganz bestimmten Gründen Wasser in Bewegung ist. Für 10 Minuten. Ohne gesprochenes Wort.