Die kleine Wirft entspringt an der B51 nördlich von Reuth und durchfließt eine Vulkanlandschaft an einer Flanke des Dehner Maares. Auf den rund 11 km ihres Weges umfließt sie Schönfeld, durchläuft viele Wald- und Waldrandgebiete, bis sie vor Stadtkyll an einer Ferienanlage vorbeifließt, aufgestaut wird und einen kleinen See bildet. Hiernach läuft die Wirft durch Stadtkyll und mündet in die Kyll.

Für Naturbegeisterte hat das Wirfttal einen besonderen Reiz. Seltene Schmetterlinge, Schwarzstorch oder Eisvogel gehören zu den Bewohnern von Bachlandschaft, Feuchtwiesen und Wäldern. Zur Wassergewinnung für Schüller wurde im Wirfttal lange Zeit eine sogenannte Lambachpumpe eingesetzt, welche die Kraft des gewonnenen Quellwassers selbst nutzte, um die Leistung zu erbringen, das Wasser in höhergelegene Stationen zu pumpen. Heute ist sie ein Technik-Denkmal.

Quellhöhe: 600 m | Mündungshöhe: 447 m | Höhenunterschied: 153 m | Länge: 11 km
Mündungsfluss: Kyll | Mündungsort: Stadkyll

Aufnahmeort: Vor den Toren Stadtkylls