Lass nie die Eifel dir verpönen“ – Gedichte
Johann Rätz

Ein einzigartiger, bislang verborgener Schatz eifeler Dichtkunst tritt nun zu Tage. Knapp 300 Gedichte und Erzählungen seines Vaters hat Nikolaus Rätz aus Looghzusammengetragen und in einem Buch veröffentlicht.
Dr. Tim Becker, der die Veröffentlichung wissenschaftlich begleitet hat, behauptet: »Die Neuentdeckung seit Peter Zirbes«.

13.04.2018 | 45 Min. | UT | Verfügbar bis 12.04.2019 | Quelle: SWR

Die Bürger um Daun herum in der Eifel haben ein Zukunftsprojekt entwickelt, namens WEGE. Mit doppelter Bedeutung. WEGE steht auch für: Wandel erfolgreich gestalten. Ausgerechnet in der Eifel, das den Ruf des rheinland- pfälzischen Sibiriens hat? Das ist längst Vergangenheit.Schlaue Dörfer gehen dort neue Wege. Die Gemeinden haben gemerkt, dass sie einen Schatz direkt vor ihrer Haustüre haben. Die unberührte Natur. Die wunderbare Landschaft. Ein Schatz, der der Seele gut tut.